PRAESSENZ-Tag(e) 2018: Die 9 Gesichter der Seele - Das Enneagramm

05.10.2018 - 06.10.2018 (18:00-21:00h und 9:00-17:00h)
Kreativzentrum Grube Louise
Andreas Ebert
thumb.jpg

Für die diesjährigen PRAESSENZ-Tage konnten wir Andreas Ebert gewinnen, den Experten für das Enneagramm-Modell. Andreas Ebert und der in Amerika lebende Franziskanermönch Richard Rohr haben die Enneagramm-Typenlehre bereits 1989 im deutschprachigen Raum bekannt gemacht, mit ihrem Buch „Das Enneagramm-Die 9 Gesichter der Seele“.

Das Enneagramm (Neunerfigur) ist eine Typologie mit Wurzeln in der Weisheit des frühen Wüstenmönchtums und in moderner transpersonaler Psychologie.

Es stellt 9 Persönlichkeitsmuster mit ihren typischen Mechanismen, Verstrickungen und Wachstumspotentialen vor. Ausgangspunkt ist die Annahme, dass wir in der frühen Kindheit eine Überlebensstrategie entwickelt haben, weil unser ungeschützes reines Wesen verletzt oder abgelehnt wurde.

Die Typologie, die im 20. Jahrhundert von dem bolivianischen Psychiater Oscar Ichazo entwickelt und formuliert wurde, geht davon aus, dass es 9 Strategien, Verhaltensmuster oder "Fixierungen" gibt, die als frühkindliche Notlösungen zur Verfügung stehen.

 

spirale
spirale
spirale
spirale

Sie werden unbewusst gewählt und bleiben ein Leben lang wirksam. Im Verlauf des Lebens zeigen sich neben dem Potential und den Gaben der 9 Typen, auch ihre Grenzen und Gefahren. Insbesondere die Annahme, dass das eigene Verhaltensmuster und die eigene Wahrnehmung der Wirklichkeit die einzig richtige sei, kann Konflikte entstehen lassen zwischen unterschiedlichen oder gar gegensätzlichen Verhaltensmustern.  

In diesem Seminar werden wir das Enneagramm-Modell kennenlernen und versuchen, unser eigenes Charaktermuster zu erkennen.

Informationsteile und vielgestaltige interaktive Übungen führen auf kurzweilige Art Schritt für Schritt in dieses Modell menschlicher Charakterdynamik ein. Dabei geht es auch um „Schattenarbeit“, um die Auseinandersetzung mit den Gaben, Grenzen und Gefahren des eigenen Persönlichkeitsmusters.

Vorkenntnisse sind nicht nötig, empfohlene Lektüre: Richard Rohr und Andreas Ebert, Das Enneagramm – die neun Gesichter der Seele (Claudius Verlag). 

Andreas Ebert wird uns mitnehmen auf eine spannende Entdeckungsreise zu uns Selbst.

Pfarrer Andreas Ebert aus München ist ehemaliger Beauftragter der evangelischen Landeskirche in Bayern für geistliche Übung und Meditation, Autor und Enneagrammlehrer. 

 

 

Option I:
Investition: 145,- + 19%MwSt
inclusiv Workshop, Raummiete,
ohne Übernachtung, 1 Abendessen, 1 Frühstück,1 Mittagsimbiss, Kaffeepausen

Option II:
Investition: 110,-+ 19% MwSt,
inklusiv Workshop, Raummiete, ohne Übernachtung, jedoch
komplette Selbstversorgung!


Übernachtungen bitte selbst organisieren. Wir geben Ihnen gerne Tipps.
0179-2241231 Philipp Jung
0171-5267379 Marieke Kosegarten-Jung

Bitte verwenden Sie unser Anmeldeformular um sich anzumelden.

© Copyright 2018 by PRAESSENZ-Akademie